Match Point  
Match Point
Gerade ist Chris Wilson (Jonathan Rhys-Meyers) von einem Londoner Tennisclub als Tennislehrer eingestellt worden, da lernt er Tom Hewett (Matthew Goode) kennen, der ihn in den Kreis seiner schwerreichen Familie einführt. Tom bahnt damit ein Verhältnis zwischen Chris und seiner Schwester Chloe (Emily Mortimer) an. Überraschend schnell wird der angenehme junge Mann von der Familie Hewett als künftiger Schwiegersohn gesehen. Seit Chris jedoch Nola (Scarlett Johansson), Toms Verlobte, zum ersten Mal gesehen hat, fühlt er sich unwiderstehlich zu ihr hingezogen. Nola, ein erfolgloses amerikanisches Starlet, wird von Toms Eltern als nicht standesgemäß abgelehnt. Nach der Heirat von Chloe und Chris wendet sich Tom von Nola ab und heiratet kurz darauf eine Frau aus seinen eigenen Kreisen. Nola scheint verschwunden… HandlungAufstieg in die Londoner High SocietyChris Wilton (Jonathan Rhys Meyers) arbeitet seit kurzem in London als Tennislehrer in einem Eliteclub, wo er Tom Hewett (Matthew Goode) kennenlernt. Dieser kommt aus angesehenem Hause und führt Chris in die Welt der Londoner High Society ein. Chris hat ein klares Ziel: er möchte seine mittelmäßige irische Abstammung hinter sich lassen und eine reiche Frau heiraten, um in der Gesellschaft der Reichen zu arrivieren. Dies scheint ein leichtes Spiel, zumal sich Toms Schwester Chloe (Emily Mortimer) in ihn verliebt. Auch Toms und Chloes Eltern sind beeindruckt von dem jungen Mann. Bei den Hewetts lernt Chris die schöne, aber erfolglose Schauspielerin Nola Rice (Scarlett Johansson) kennen, die mit Tom ausgeht. Chris ist sofort von ihrer erotischen Ausstrahlung fasziniert. Nola wird zwar von den Eltern geduldet, doch keinesfalls in die Familie aufgenommen. Anders Chris, der den Vater mit seinen Dostojewski-Kenntnissen für sich gewinnt. Sein Eifer wird bald mit einer hohen Position in der Firma der Hewetts und der Heirat mit Chloe belohnt. Chloe und Chris ziehen in eine exklusive Wohnung. LeidenschaftChris empfindet jedoch keine Leidenschaft für Chloe. Wenn er Nola trifft, entfacht sie sofort sein Begehren. Die beiden beginnen eine Affäre, die endet, als sich Tom von ihr trennt, weil er eine Frau seines Standes heiraten möchte. Nola tritt aus dem Leben der Hewetts. Doch Chris findet sie durch Zufall wieder. Er verliebt sich in Nola und die beiden treffen sich immer häufiger. Während das Verhältnis zu Chloe gespannt ist, weil sch ihr Kinderwunsch nicht erfüllt, erlebt Chris mit Nola zunächst eine Liebe, die frei ist von gesellschaftlichen Zwängen. Eines Tages wird Nola schwanger. Sie drängt Chris dazu, sich zwischen ihr und seiner reichen Ehefrau zu entscheiden. Chris gelingt dies nicht. Er ist hin und hergerissen zwischen seiner vorteilhaften Ehe, die mit vielen Privilegien verbunden ist, und seiner Liebe zu Nola. Nolas Drängen wird mit der Zeit immer intensiver und Chris kann sie nicht mehr länger hinhalten. Der MordIn seiner inneren Zerrissenheit begeht er eine verhängnisvolle Tat: er ermordet Nola mit einem Gewehr aus dem Hause seines Schwiegervaters. Den Mord tarnt er durch den Raub von Juwelen und die Ermordung von Nolas Nachbarin, sodass es wie ein Raubmord aussieht. Die Juwelen wirft er schließlich in die Themse. Doch unglücklicherweise springt der Ehering der Nachbarin vom Geländer zurück. Die Polizei findet in ihren Ermittlungen heraus, dass Chris eine Affäre mit Nola hatte und verdächtigt ihn des Mordes. Natürlich bestreitet er dies. Als schließlich der Ring an der Hand eines Junkies gefunden wird, ist Chris über jeglichen Verdacht erhoben. Chloe wird letzlich doch schwanger. Der Film endet mit der Rückkehr des Ehepaares aus dem Krankenhaus. Alle bewundern den kleinen Sohn, doch Chris steht wie ein Außenseiter abseits und schaut mit leerem Blick aus dem Fenster. Weiterführende InformationenDie Rezeption des FilmsScoop – Der Knüller, ein weiterer Woody Allen-Film mit Scarlett Johanssonin der Hauptrolle WissenswertesEigentlich sollte Kate Winslet die Rolle der Nola Rice spielen. Um mehr Zeit füt ihre Familie zu haben, sagte sie jedoch ab.Match Point ist mit 124 Minuten Allens längster Spielfilm.Der Film ist Allens erster, in Großbritannien gedrehter Film. Weitere Informationen im InternetVideo der Präsentation von Match Point und mit Woody Allen im Interview auf dem Festival de Cannes 2005 (frz.)Jonathan Rhys Meyers im Interview über den Film (engl.)Scarlett Johansson im Interview über den Film (engl.)


Empfohlene Eintrage für "Match Point"
Ihr Feedback kann anderen Besuchern bei der Entscheidung, ob Sie Match Point stream anschauen wollen, helfen.